haus h

 

wien 2019

einfamilienhaus

 

 

Der Baugrund dieses Einfamilienhauses am Heuberg in Wien Hernals liegt in einem Gartensiedlungsgebiet, weist eine steile Hanglage auf und besticht mit einem atemberaubenden Fernblick.

Als Baukörper wurde eine archetypische Form gewählt – ein Haus mit Satteldach, das sich zurückhaltend und kompakt in die Umgebung fügt und von außen nur erahnen lässt, wie viel Wohnfläche sich in ihm verbirgt.

Das Haus wurde in Holzmassivbauweise ausgeführt, welche speziell beim Dach einen offenen Dachraum mit großzügiger Raumhöhe ermöglichte. Die Konstruktion wurde innen sichtbar belassen, außen mit einer Fassade aus vorvergrauten, unregelmäßig breiten Lärchenbrettern verkleidet.

Im Inneren reagiert der Entwurf – auf nur 80m² bebaubarer Fläche und eingeschränkter Bauhöhe – mit einer Split-Level Lösung ideal auf Hanglage, Ausblick und Raumanforderung.

Die insgesamt 6 versetzten Geschoßebenen folgen der Hanglage und sind durch eine zentrale Treppe miteinander verbunden. Auf Gartenniveau befinden sich der Eingangsbereich mit Garderobe, Badezimmer mit separatem WC und halbgeschossig versetzt die Schlafräume mit jeweils eigenen Ausgängen in den Garten. Der Wohnbereich ist darüber angeordnet. Hier wird der spektakuläre Blick auf die Stadt eingefangen und ein großzügiger bis ins Satteldach geöffneter Raum geschaffen. Die offene Wohnküche ist mit einem dem Essplatz zugeordneten Balkon verbunden, von hier gelangt man wiederum direkt in den Garten. Die oberste Ebene des Wohnbereichs beherbergt eine „Sitzlandschaft“ und einen Arbeitsplatz. Auf den unteren Ebenen verteilen sich zwei Arbeitsräume, Haustechnik und Stauraum.

In enger Abstimmung mit den Bauherren wurde auch die Inneneinrichtung geplant, um das Flächenangebot optimal zu nutzen. Die weiß lasierten Massivholzwände bilden den unaufdringlichen Hintergrund für die zeitlose Möblierung.

Der Garten ist von allen Wohnebenen erreichbar. Hier wurde außerdem ein Bio-Pool errichtet.

 

projektdaten

 

Projektteam:
 Veit Pedit, Bettina Lalics, Georg Gruber, Philipp Stiassny
Nutzfläche: 175 m²
Planungsbeginn: September 2015
Baubeginn: Juni 2017
Baufertigstellung: Jänner 2019

Lichtplanung: Klaus Pokorny
Fotos: Christoph Panzer